Mobile Navigation
-··· ·- ··- --

Zahnärztliche Behandlungen

Von der Wurzel bis zur Krone

Langjährige Erfahrung und Expertenwissen auf höchstem zahnmedizinischen Niveau: Dafür steht das Praxisteam Dr. Engelhardt & Partner. Alle Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin werden für Ihre optimale Zahngesundheit ausgeschöpft.

Wurzelkanalbehandlung

Bei Entzündungen des Zahnnervs ist eine Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) oftmals die einzige Möglichkeit, den Zahn dauerhaft zu erhalten. Dabei ist es wichtig, das Zahnmark des erkrankten Zahnes vollständig zu entfernen. Das komplette Hohlraumsystem mit zum Teil mehreren Wurzelkanälen wird bei der Aufbereitung von Geweberesten und Bakterien gereinigt. Um einen dauerhaften Erfolg der Behandlung zu erzielen, wird eine vollständige vor Bakterien schützende Füllung der Wurzelkanäle durchgeführt und der Zahn in der Regel anschließend überkront. Die Praxis in Roffhausen ist auf die Endodontie spezialisiert.

Füllungen/Inlays

Ist ein Zahn von Karies betroffen, wird die befallene Stelle von dieser befreit, die Stelle desinfiziert und gefüllt. Welches Material für die Füllung benutzt wird, hängt von vielen Faktoren ab: vom Zustand des Zahnes, der allgemeinen Gesundheit, den ästhetischen Ansprüchen und vom gewünschten Zeit- und Kostenaufwand. Gold-, Keramik- und Kunstofffüllungen stehen zur Auswahl.

Wir nehmen uns die Zeit, alle Möglichkeiten durchzusprechen, um passgenau die richtige Füllung für Ihren Zahn zu finden. Eine hochwertige Alternative zu Füllungen sind Inlays, die alle Ansprüche an Ästhetik und Funktion erfüllen. Der Vorteil von Inlays: Außer dem Goldinlay sind alle Inlays zahnfarben und somit kaum von den echten Zähnen zu unterscheiden.

Parodontosebehandlung

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates durch Bakterien, die zur Schädigung des Kieferknochens führt. Symptome der Parodontitis sind häufiges Zahnfleischbluten, gerötetes, angeschwollenes bzw. zurückgegangenes Zahnfleisch, Zahnlockerungen oder Zahnstellungsveränderungen, Mundgeruch und (sehr selten) ein unangenehmer Geschmack im Mund.

Da die genannten Symptome oder Schmerzen aber häufig über längere Zeit hinweg nicht bemerkt werden, lockert sich der betroffene Zahn langfristig, verliert seinen Halt im Knochen und kann dadurch gegebenenfalls verloren gehen. Ebenfalls ist es möglich, dass sich der Nerv des Zahnes entzündet.

Ziel der Behandlung ist es, die Entzündung zu stoppen, betroffene Zähne zu erhalten und ein Ausweiten auf andere Zähne zu verhindern.

Laserbehandlung

Der Laser ermöglicht eine moderne, sanfte und fast schmerzfreie Methode der Behandlung, denn die Lichtenergie dieses innovative High Tech Produktes ist so kurz, dass die Reaktionsschwelle der Nerven während der Anwendung kaum erreicht wird. Das Ergebnis: Sie spüren weniger. Vielseitig und effektiv kann der Laser bei Zahnfleisch- und Wurzelbehandlungen eingesetzt werden sowie bei kleineren chirurgischen Eingriffen. Die Kosten der Laserbehandlung werden leider nicht von der Krankenkasse übernommen, die private Zuzahlung ist allerdings relativ gering.

Funktionsdiagnostik

Verspannung der Kau-, Kopf- oder Gesichtsmuskulatur rühren häufig von einer Funktionsstörung im Kausystem, der CranioMandibulären Dysfunktion (CMD) her. Weitere Symptome der CMD sind Zähneknirschen und Zähne beißen sowie das Abreiben der Zähne. Das gestörte Zusammenspiel der Zähne in Ober- und Unterkiefer und die daraus resultierende fehlerhafte Bisslage bedingen eine unnatürlich hohe Beanspruchung der umliegenden Muskulatur.

Eine Schiene kann eine Entspannung dieser Muskulatur bewirken und harmonisiert so das Zusammenspiel von Kiefergelenken und Kaumuskulatur. Nach eingehender Funktionsdiagnostik wählen wir die für Sie optimale CMD Therapie.

Schnarcherschienen

Schnarchen belastet nicht nur den Betroffenen selbst, sondern beeinträchtigt auch den Schlaf des Partners.

Dadurch, dass die Muskelspannung im Körper während des Schlafs nachlässt, kann die Zunge im Liegen nach hinten fallen und die Luftzufuhr einschränken. Es entsteht eine Vibration des Gaumensegels, die zu den typischen Schnarchgeräuschen führt. In einigen Fällen können auch gefährliche Atemaussetzer die Folge sein.

Um dem vorzubeugen, empfehlen wir die Therapie mit der Schnarcherschiene. Sie sorgt dafür, dass der Unterkiefer leicht vorgeschoben wird und die Atemwege frei bleiben, damit sowohl die Betroffenen, als auch die Partner wieder erholsam schlafen können.